Future Imperfect

19,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Rainer Rother / Annika Schaefer (Hg.)
Future Imperfect
Science • Fiction • Film
In englischer Sprache
132 Seiten, 95 Fotos, farbig
Hardcover, 21,5 x 22,5 cm
Artikelnummer 978-3-86505-249-0
Erschienen im Februar 2017

Der Science-Fiction-Film ist eines der bildgewaltigsten und beliebtesten Genres der Filmgeschichte. Die Inszenierungen von technischen Visionen, spektakulären Zukunftswelten und extraterrestrischen Begegnungen verhandeln Fragen menschlicher Identität, gesellschaftliche Visionen und kollektive Ängste. Dieses Zusammenspiel begründet den Reiz des Genres und verleiht den Filmen ihre zeitgenössische Brisanz.
Der Band zur Retrospektive der Internationalen Filmfestspiele Berlin präsentiert Essays von internationalen AutorInnen, die das Science-Fiction-Genre über die US-amerikanische Kinematografie hinaus ergründen. Ausgehend von der langen US-Tradition und den Besonderheiten des Genres, widmet sich die reich bebilderte Publikation zudem der Blütezeit des osteuropäischen SF-Films sowie der Science-Fiction innerhalb der deutschen Filmgeschichte und des westeuropäischen Autorenfilms.
Mit Beiträgen von Mark Bould, Tobias Haupts, Aidan Power, Matthias Schwartz und Sherryl Vint.

Science fiction is one of the most popular film genres and has featured some of the most powerful images in the history of cinema. These visions of technology, spectacular future worlds, and extra-terrestrial encounters have negotiated questions of human identity, social visions, and collective fears. This potent mixture explains the attraction of the genre and lends the films their contemporary relevance.
This volume, published on the occasion of the Retrospective at the Berlin International Film Festival, presents essays by contributors from around the world that explore the science fiction genre beyond the world of American cinema. Taking the long American tradition and the particularities of the genre as a point of departure, the essays in this volume explore the heyday of East European science fiction film, the place of the science fiction film in German film history, and the positioning of the European auteur film in relation to the genre.
Contributors: Mark Bould, Tobias Haupts, Aidan Power, Matthias Schwartz, and Sherryl Vint. The volume is richly illustrated with select "behind the scenes" photographs and film images.

Leseprobe

Die Herausgeber

  • Rainer Rother ist Filmwissenschaftler. Seit 2006 Künstlerischer Direktor der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Berlin, und Leiter der filmhistorischen Sektion der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Studium der Germanistik und Geschichte in Hannover mit anschließender Promotion. Von 1991 bis 2006 Leiter des Zeughauskinos des Deutschen Historischen Museums, Berlin. Kurator von Ausstellungen und Filmreihen, darunter »Die Ufa 1917–1945. Das deutsche Bildimperium« (1992/93) und »Geschichtsort Olympiagelände 1909 – 1936 – 2006« (2006). Seit 2001 Mitglied der Auswahlkommission für den Wettbewerb der Berlinale. Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen zu Themen der Film- und Mediengeschichte, darunter »Deutschland 1966 (hg. mit Connie Betz und Julia Pattis, 2016), »Future Imperfect. Science • Fiction • Film« (hg. mit Annika Schaefer, 2017), »Linientreu und populär. Das Ufa-Imperium 1933–1945« (hg. mit Vera Thomas, 2017) sowie »Die Ufa – Geschichte einer Marke« (hg. mit Peter Mänz und Klaudia Wick, 2017).
  • Annika Schaefer ist Filmwissenschaftlerin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Berlin. Dort Tätigkeiten als Redakteurin und als Kokuratorin zweier Retrospektiven der Internationalen Filmfestspiele Berlin (2015, 2017). Doktorandin im Bereich Medienwissenschaft an der Filmuniversität Babelsberg »Konrad Wolf«. Forschungsschwerpunkt: Inszenierung von Arbeitern und Arbeit im nationalsozialistischen Spielfilm. Zuvor Mitarbeiterin im Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn. Koautorin und Mitherausgeberin von »Glorious Technicolor« (hg. mit Connie Betz und Rainer Rother, 2015) und »Future Imperfect. Science • Fiction • Film« (hg. mit Rainer Rother, 2017). Letzte Veröffentlichung: »Das neue Deutschland schaffen. Zur Inszenierung von Arbeit und Arbeitern im NS-Spielfilm«, erschienen in: »Linientreu und populär. Das Ufa-Imperium 1933–1945« (hg. von Rainer Rother und Vera Thomas, 2017).

Pressestimme

  • »Das wunderbar und reich bebilderte Buch bietet einen guten Überblick über das Genre.« (Harald Mühlbeyer, epd Film)

Ihr Link

0 0 0
Zurück