»Herrlich inkorrekt«

9,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Matthias Dell
»Herrlich inkorrekt«
Die Thiel-Boerne-TATORTE
Ermittlungen in Sachen TATORT 2

136 Seiten, 24 Fotos
Paperback, 10,5 x 14,8 cm
Artikelnummer 978-3-86505-709-9
Erschienen im November 2012

Der TATORT aus Münster ist aktuell der beliebteste unter den Krimis der traditionsreichen ARD-Reihe. Der mürrische Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und der schnöselige Gerichtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) bilden ein Paar, das gegensätzlicher nicht sein könnte. Hier das bodenständige Raubein mit Herz, das sich neben den Ermittlungen nicht selten um die Eskapaden seines Taxi fahrenden 68er-Vaters kümmern muss. Dort der eloquente Schöngeist, der nicht nur seine Assistentin »Alberich« von oben herab behandelt. Auch formal sind die Thiel-Boerne-TATORTE ein Novum, versuchen sie doch zugleich Krimi und Krimiparodie zu sein.

Der zweite Band der Reihe »Ermittlungen in Sachen TATORT« liefert einen kritischen Durchgang durch die bisher 18 Folgen um das ungleiche Ermittlerduo, beschreibt die Besonderheiten des Münsteraner TATORTS und erörtert, was von den wiederkehrenden Verstößen gegen vermeintliche »politische Korrektheiten« zu halten ist. Das Buch ist großzügig bebildert.

Leseprobe

Der Autor

  • Matthias Dell studierte Komparatistik und Theaterwissenschaft in Berlin und Paris und arbeitet als Kulturredakteur bei der Wochenzeitung Der Freitag; dort schreibt er jeden Sonntag eine TATORT-Kritik für die Online-Ausgabe.

Interviews

  • »Der TATORT als Gesellschaftsroman«: Matthias Dell im Gespräch mit Stefan Niggemeier im Literaturhaus Berlin, 30.1.2013:
           Podcast, Teil 1 / Teil 2 / Teil 3 (mp3, jeweils ca. 10 Min.)
  • Interview mit Matthias Dell im RBB-Kulturradio, 31.1.2013 (mp3-Datei)
  • Interview mit Matthias Dell auf Radio rbb Antenne Brandenburg, Januar 2013 (mp3-Datei)
  • Interview mit Matthias Dell über sein Buch »Herrlich inkorrekt« und über »Politische Korrektheit« im Allgemeinen; Deutschlandradio Kultur, »Radiofeuilleton« vom 25.11.2012 (mp3-Podcast)
  • Interview mit Matthias Dell in der Sendung »Die Profis«; Radio Eins; 25.11.2012 (mp3-Datei)
  • Pressestimmen

  • »Man muss die Weltsicht des Autors nicht teilen, aber die Anklage ist kurzweilig und knackig: Professor Boerne verkörpere im Heinz-Rühmann-Geiste eine ›restaurative Sehnsucht‹ nach der ›guten alten Zeit. Die bornierte Haltung von einst wird ins Heute verlängert. Der tatort Münster pflegt konsequent einen Kadettenhumor.‹ Man mag das für Krümelsucherei eines Spaßverderbers halten, aber man kann dem Kritiker Klarheit und Konsequenz nicht absprechen. Das macht das Büchlein zur brauchbaren Sehhilfe.« (Darmstädter Echo)
  • »Insgesamt ein großes Vergnügen für jeden Tatort-Liebhaber.« (ekz-Informationsdienst)


Wir empfehlen zur freundlichen Beachtung: Die beste TATORT-Seite im Netz
Tatort-Fundus

Ihr Link

Das könnte Sie interessieren:

0 0 0
Zurück