Wuthering Heights

19,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Emily Brontë
Wuthering Heights
ORIGINAL+UNGEKÜRZT
(Sturmhöhe)
Englische Originalfassung
Vollständige Lesung plus PDF-Textdatei
Sprecher: Michael Page / Laural Merlington
1 mp3-CD, 633 Minuten
Artikelnummer 978-3-86505-503-3
Erschienen im September 2006

Wuthering Heights – ein Anwesen in den nebligen Mooren Yorkshires – ist Schauplatz der tragischen Liebesgeschichte zwischen Catherine Earnshaw und dem als Kind in den Slums von Liverpool von ihrem Vater aufgelesenen Heathcliff. Als verachteter Findling wird Heathcliff schließlich von der High Society degradiert und ausgegrenzt und verliert Catherine an den wohlhabenden Linton. Enttäuscht und voller Hass rächt sich Heathcliff an beiden Familien, erhält durch zahlreiche Intrigen beide Anwesen und spielt auch noch der nächsten Generation übel mit. Erst die tiefe Liebe zwischen Catherines Tochter und dem armen Hareton bewegt ihn zum Innehalten und zur inneren Umkehr, die allerdings auch als Wahnsinn deutbar ist.
Die Geschichte wird – im wesentlichen rückblickend – von zwei außenstehenden Personen erzählt: einem Städter, der auf dem Lande Ruhe sucht und seiner Wirtin, die diesem Gentleman von den dramatischen Ereignissen berichtet. So erklärt sich die Dialogsituation, die für die Audio-Version mit zwei Stimmen passend besetzt ist.
Seit der Erstveröffentlichung 1848 gehört Wuthering Heights zu den Favoriten der Leser und zu den Klassikern der Weltliteratur. Emily Brontë lebte in der wilden Moorlandschaft Yorkshires und starb 1849 mit nur 30 Jahren an Tuberkulose.

Die Hörbuchreihe ORIGINAL + UNGEKÜRZT präsentiert Klassiker und Meisterwerke der Weltliteratur – und zwar in der englischen Originalfassung, an die selbst gute Übersetzungen nicht heranreichen können. Hervorragende, teils mehrfach ausgezeichnete Sprecher lassen Stil und Atmosphäre der Originale lebendig werden.
Ausnahmslos werden die Werke in voller Länge gelesen: Es gibt keine Kürzungen und Verfälschungen, wie man sie gerade bei Klassikern häufig findet. Wo möglich, folgen die Lesungen dem Text wissenschaftlicher Editionen.
Dank des mp3-Formats passen die bis zu 15-stündigen Lesungen auf nur eine CD. Als Bonus gibt es den kompletten Originaltext als PDF-Datei, je einmal optimiert für den Bildschirm bzw. den Ausdruck. Verweise auf die Audiotracks in den PDF-Fassungen ermöglichen bequemes Mit- oder Nachlesen, und die Einteilung der Lesung in kurze Tracks von 5 Minuten erlaubt schnelles Navigieren.

Michael Page, geboren in England, Studium der Englischen Literatur am King’s College und Ph.D. der Amerikanischen Literatur. Lebt seit 1971 in den USA, lehrte an der Western Michigan University und war von 1976 bis 1987 Vizepräsident des Grand Rapids Civic Theatre. Mittlerweile arbeitet er freiberuflich als Schauspieler, Regisseur, Dozent und als Sprecher und Regisseur von Hörbüchern. Sein Repertoire umfasst Charles Dickens, Oscar Wilde, Lewis Carroll, W. Somerset Maugham, Ken Follett u.v.a.

Laural Merlington arbeitet seit 30 Jahren als Theaterschauspielerin und -regisseurin in Michigan und New York. Sie hat über 100 Hörbücher aufgenommen und mehrere AudioFile Magazine »Earphones Awards« gewonnen. Zusätzlich zu ihrer ausgeprägten Arbeit am Theater und als Sprecherin für TV und Radio unterrichtet sie Schauspiel an verschiedenen Colleges in Michigan.

Hörprobe

Die Autorin

  • Emily Jane Brontë wurde am 30. Juli 1818 in Thornton, Yorkshire geboren – das fünfte von sechs Kindern – und zu Hause unterrichtet. Zusammen mit ihrer Schwester Anne erfand Emily bereits im Kindesalter »Gondal«, eine fiktive Welt, die später zum Schauplatz mancher ihrer besten Gedichte werden sollte. Während ihrer Zeit als Gouvernante in der Nähe von Halifax und während ihres Studienaufenthaltes in Brüssel, wo sie zusammen mit ihrer Schwester Charlotte Sprachen studierte, sehnte sich Emily stets nach ihren geliebten Yorkshire Mooren und kehrte schließlich nach Hayworth zurück. Dort starb sie, gerade mal 30 Jahre alt, an Tuberkulose.
    Außer ihren Gedichten ist wenig über die Schriftstellerin bekannt. Ihre frühen Arbeiten existieren nicht mehr, sie schrieb kaum Briefe und hatte nur wenige enge Freunde. Das verleiht ihrer Person eine Rätselhaftigkeit, die viele Legenden hervorrief. Emilys Gedichte ermutigten ihre Schwestern Anne und Charlotte, einen Gedichtband ihrer gesammelten Werke zu veröffentlichen (1846). Um voreingenommenen Kritiken gegenüber Dichterinnen zu entgehen, schrieben sie unter den Pseudonymen »Acton«, »Currer« und »Ellis Bell«. Emily Brontë wird heutzutage als eine der originellsten Dichterinnen des 19. Jahrhunderts gefeiert.

Ihr Link

0 0 0
Zurück