Persuasion

19,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Jane Austen
Persuasion
ORIGINAL+UNGEKÜRZT
(Überredung)
Englische Originalfassung
Vollständige Lesung plus PDF-Textdatei
Sprecher: Michael Page
1 mp3-CD, 491 Minuten
Artikelnummer 978-3-86505-514-9
Erschienen im Mai 2007

Vor sieben Jahren hat Anne Elliot den Heiratsantrag des Marineoffiziers Frederick Wentworth abgelehnt – ihre Familie riet ihr von dem mittellosen jungen Mann ab. Nun begegnen sich die beiden als gereifte, lebenserfahrene Persönlichkeiten wieder, und nach langen Umwegen und Verzögerungen erwacht ihre Liebe erneut ...

Anne Elliot ist die modernste von Jane Austens Heldinnen. Mit 27 Jahren ist sie älter und erfahrener als ihre Vorgängerinnen, sie trägt aktiver zum – auch hier obligatorischen – Happy End bei, und Austen verzichtet bei der Gestaltung dieser reflektierteren, moralisch integreren Figur weitgehend auf ihre sonst so typische Ironie.
Zwar ist Persuasion, ihr letzter, erst posthum (1818) veröffentlichter Roman, eine erneute Variation des klassischen marriage plots, mit ähnlichen Schauplätzen und einer äußeren Handlung, die weitgehend auf Freizeitvergnügungen der besseren Gesellschaft beschränkt ist – doch er enthält deutlichere politische Implikationen als ihre früheren Werke. Austen kontrastiert die im Niedergang begriffene Welt des Adels mit der des aufstrebenden Bürgertums – erstere verkörpert durch Sir Walter Elliot, Annes Vater, der in seinem Standesbewusstsein und Repräsentationsdrang den Bankrott seines Hauses schlicht ignoriert, letztere im Marineoffizier Wentworth, der sich vom mittellosen Heißsporn zum gemachten Mann mausert und für ein individualistisches Lebenskonzept steht. Anne gelingt im Laufe der Handlung der Übergang von der einen in die andere Welt und damit eine völlige Änderung ihrer Wertvorstellungen.
Neben der wie üblich meisterlichen Perspektivierung besticht der Roman auch durch eine in dieser Genauigkeit bislang selten gelungene Darstellung nonverbaler Kommunikation, von Mienenspiel und Blickkontakt der Figuren bis zu ihrer Körpersprache.

Die Hörbuchreihe ORIGINAL + UNGEKÜRZT präsentiert Klassiker und Meisterwerke der Weltliteratur – und zwar in der englischen Originalfassung, an die selbst gute Übersetzungen nicht heranreichen können. Hervorragende, teils mehrfach ausgezeichnete Sprecher lassen Stil und Atmosphäre der Originale lebendig werden.
Ausnahmslos werden die Werke in voller Länge gelesen: Es gibt keine Kürzungen und Verfälschungen, wie man sie gerade bei Klassikern häufig findet. Wo möglich, folgen die Lesungen dem Text wissenschaftlicher Editionen.
Dank des mp3-Formats passen die bis zu 15-stündigen Lesungen auf nur eine CD. Als Bonus gibt es den kompletten Originaltext als PDF-Datei, je einmal optimiert für den Bildschirm bzw. den Ausdruck. Verweise auf die Audiotracks in den PDF-Fassungen ermöglichen bequemes Mit- oder Nachlesen, und die Einteilung der Lesung in kurze Tracks von 5 Minuten erlaubt schnelles Navigieren.

Michael Page
Geboren in England, Studium der Englischen Literatur am King’s College und Ph.D. der Amerikanischen Literatur. Lebt seit 1971 in den USA, lehrte an der Western Michigan University und war von 1976 bis 1987 Vizepräsident des Grand Rapids Civic Theatre. Mittlerweile arbeitet er freiberuflich als Schauspieler, Regisseur, Dozent und als Sprecher und Regisseur von Hörbüchern. Sein Repertoire umfasst Charles Dickens, Oscar Wilde, Lewis Carroll, W. Somerset Maugham, Ken Follett u.v.a.

Hörprobe

Die Autorin

  • Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 in Steventon, Hampshire geboren. Ihr Vater, Reverend George Austen, unterrichtete sie und ermutigte sie zu schreiben. Wenn sie auch nie selbst heiratete, so stand sie doch in engem Kontakt mit den Familien ihrer sechs Brüder und ihrer Schwester Cassandra. Nach dem Tod ihres Vaters (1805) zog sie mit ihrer Mutter und Schwester in ein Landhaus in Chawton, Hampshire. Am 18. Juli 1817 starb Jane Austen an der Addison-Krankheit.
    Jane Austen war sehr belesen in englischer Literatur und Poesie. Ihre eigenen Romane, die alle in der englischen Oberschicht spielen und in deren Zentrum immer Frauen – zumeist aus der englischen Oberschicht – stehen, waren von Beginn an populär. Obwohl die finanzielle Sicherheit der Frau immer noch von einer guten Ehe abhing, stattete Austen ihre Protagonistinnen mit den gleichen Charakterstärken aus, die ihre männlichen Gegenüber besaßen. Ihr Stil zeichnet sich durch lebendige Dialoge, Esprit und feine Ironie aus. Austens Gebrauch der erlebten Rede – revolutionär für die Zeit – unterstreicht die private Atmosphäre des Alltagslebens, das sie so hervorragend beschreibt. Heute wird Jane Austen als eine der Hauptrepräsentantinnen des Sozialromans des 18. Jahrhunderts angesehen und zu den größten Schriftstellerinnen aller Zeiten gezählt.

Ihr Link

Das könnte Sie interessieren:

0 0 0
Zurück