Emma

19,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Jane Austen
Emma
ORIGINAL+UNGEKÜRZT
Englische Originalfassung
Vollständige Lesung plus PDF-Textdatei
Sprecher: Tom Casaletto und Michael Page
1 mp3-CD, 915 Minuten
Artikelnummer 978-3-86505-507-1
Erschienen im September 2006

Der jungen, wohlsituierten Emma Woodhouse gelingt es, ihre Erzieherin zu verkuppeln – seitdem glaubt sie sich zur Ehestifterin berufen und beginnt sich bedenkenlos in das Leben anderer einzumischen. Sie selbst möchte nie heiraten, mit umso größerem Eifer versucht sie für ihre unbedarfte Freundin Harriet Smith einen Mann zu finden. Ihr Snobismus und ihre Arroganz versperren ihr jedoch nicht nur den Blick auf die Wünsche und Gefühle anderer, sondern stehen lange Zeit auch ihrem eigenen Glück im Weg ...

Emma ist Jane Austens erzählerisches Meisterstück. In ihrem vierten, 1816 erschienenen Roman perfektionierte die Autorin ihre point-of-view-Technik; bereits 50 Jahre vor Flaubert benutzte sie das Stilmittel der erlebten Rede und führt die Leser so ganz dicht an das Innenleben der Heldin heran, hält sie aber mit feiner Ironie zugleich auf Distanz. Die Handlung wird gänzlich aus Emmas Perspektive entwickelt – eine damals revolutionäre Erzähltechnik, die den modernen Bewusstseinsroman vorwegnimmt.
Wie alle Romane Jane Austens spielt Emma in der wohlsituierten Welt des britischen Landadels, und wie immer ist die gesamte Handlung auf das Ziel der Eheschließung der Heldin ausgerichtet – dass der klassische Austen’sche marriage plot diesmal besonders stark ironisiert erscheint, liegt vor allem am Charakter der Heldin, deren hochmütige Attitüde den Snobismus und die sozialen Vorurteile der »besseren Gesellschaft« widerspiegeln. Und wie stets gelingt Austen mit ihrer genauen Beobachtung kleiner Alltagssituationen pointierte Sozialkritik.

Die Hörbuchreihe ORIGINAL + UNGEKÜRZT präsentiert Klassiker und Meisterwerke der Weltliteratur – und zwar in der englischen Originalfassung, an die selbst gute Übersetzungen nicht heranreichen können. Hervorragende, teils mehrfach ausgezeichnete Sprecher lassen Stil und Atmosphäre der Originale lebendig werden.
Ausnahmslos werden die Werke in voller Länge gelesen: Es gibt keine Kürzungen und Verfälschungen, wie man sie gerade bei Klassikern häufig findet. Wo möglich, folgen die Lesungen dem Text wissenschaftlicher Editionen.
Dank des mp3-Formats passen die bis zu 15-stündigen Lesungen auf nur eine CD. Als Bonus gibt es den kompletten Originaltext als PDF-Datei, je einmal optimiert für den Bildschirm bzw. den Ausdruck. Verweise auf die Audiotracks in den PDF-Fassungen ermöglichen bequemes Mit- oder Nachlesen, und die Einteilung der Lesung in kurze Tracks von 5 Minuten erlaubt schnelles Navigieren.

Michael Page
Geboren in England, Studium der Englischen Literatur am King’s College und Ph.D. der Amerikanischen Literatur. Lebt seit 1971 in den USA, lehrte an der Western Michigan University und war von 1976 bis 1987 Vizepräsident des Grand Rapids Civic Theatre. Mittlerweile arbeitet er freiberuflich als Schauspieler, Regisseur, Dozent und als Sprecher und Regisseur von Hörbüchern. Sein Repertoire umfasst Charles Dickens, Oscar Wilde, Lewis Carroll, W. Somerset Maugham, Ken Follett u.v.a.

Hörprobe

Die Autorin

  • Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 in Steventon, Hampshire geboren. Ihr Vater, Reverend George Austen, unterrichtete sie und ermutigte sie zu schreiben. Wenn sie auch nie selbst heiratete, so stand sie doch in engem Kontakt mit den Familien ihrer sechs Brüder und ihrer Schwester Cassandra. Nach dem Tod ihres Vaters (1805) zog sie mit ihrer Mutter und Schwester in ein Landhaus in Chawton, Hampshire. Am 18. Juli 1817 starb Jane Austen an der Addison-Krankheit.
    Jane Austen war sehr belesen in englischer Literatur und Poesie. Ihre eigenen Romane, die alle in der englischen Oberschicht spielen und in deren Zentrum immer Frauen – zumeist aus der englischen Oberschicht – stehen, waren von Beginn an populär. Obwohl die finanzielle Sicherheit der Frau immer noch von einer guten Ehe abhing, stattete Austen ihre Protagonistinnen mit den gleichen Charakterstärken aus, die ihre männlichen Gegenüber besaßen. Ihr Stil zeichnet sich durch lebendige Dialoge, Esprit und feine Ironie aus. Austens Gebrauch der erlebten Rede – revolutionär für die Zeit – unterstreicht die private Atmosphäre des Alltagslebens, das sie so hervorragend beschreibt. Heute wird Jane Austen als eine der Hauptrepräsentantinnen des Sozialromans des 18. Jahrhunderts angesehen und zu den größten Schriftstellerinnen aller Zeiten gezählt.

Pressestimme

  • »Jane Austen, eine der großen und aufmerksamen Schreiberinnen der englischen Literaturgeschichte, verstand wie keine andere, die Gesellschaft ihrer Zeit auf humorvolle Art und Weise zu beschreiben. Michael Page liest die englische, ungekürzte Originalfassung distinguiert und auf angenehm ruhige Art – eben Gentleman-like. Gern lässt man sich von seiner Stimme stilvoll unterhalten und begibt sich in das englische Landleben des 19. Jahrhunderts, um dem Landadel bei seinen eloquenten Wortgefechten zuzuhören.« (hörBücher)

Ihr Link

Das könnte Sie interessieren:

0 0 0
Zurück