Digitales Dating

6,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Georg Seeßlen
Digitales Dating
Liebe und Sex in Zeiten des Internets
Sexual Politics 9

92 Seiten, 29 Abbildungen
Paperback, 10,5 x 14,8 cm
Artikelnummer 978-3-86505-732-7
Erschienen im Mai 2015

Früher war alles besser. Der Sex sowieso. Von der Liebe ganz zu schweigen ... Nein, Quatsch! Es verändert sich nur alles. Auch der Sex und die Liebe sind weniger ewig und »natürlich«, als man es vielleicht gern hätte. Und sie müssen sich in der Zeit von Internet und sozialen Netzwerken gegenüber der alten analogen Kultur und ihrer Ordnung von Öffentlichkeit und Privatsphäre verändern, und zwar drastisch. Da wird manches leichter, in jedem Sinne des Wortes. Und manches verliert seinen romantischen Charme.

Das Internet-Dating ist eine zeitgemäße Form für zumindest die ersten Kapitel einer Liebesgeschichte und natürlich auch ein ideales Forum für die kurzfristigen sexuellen Beziehungen, die man sich »One Night Stands« zu nennen angewöhnt hat. Aber dieses Internet hat ein paar Eigenschaften, die uns mit ein wenig Verspätung unheimlich geworden sind. Allfällige Überwachungen, Datenklau, Maskeraden und Fallen, Cyber-Stalking, Shitstorms, Zwangsexhibitionismus, Abzocke ... Paranoia!

Daher gibt es eine Schnittstelle zwischen der Verheißung auf schnelle und direkte Herstellung sexueller, sozialer oder sogar »tieferer« Beziehungen auf der einen, der Paranoia von Kontrollsucht, Misstrauen und Überwachungsfetischismus auf der anderen Seite. Und es tummeln sich in dieser Zone nicht bloß Wichtigtuer und Geschäftemacher, sondern auch ausgesprochen dubiose Ideologien und neben komischen und seltsamen auch bösartige und gefährliche Phantasien. Immer ist die Liebe in Gefahr, und in den Netzen vielleicht von einer besonderen Form der Vergiftung bedroht. Was an dieser Schnittstelle zwischen Lust und Paranoia so alles geschieht, davon handelt dieses kleine Buch.

Leseproben

Der Autor

  • Georg Seeßlen, geboren 1948, Publizist. Texte über Film, Kultur und Politik für Die Zeit, der Freitag, Der Spiegel, taz, konkret, Jungle World, epd Film u.v.a. Zahlreiche Bücher zum Film und zur populären Kultur, u.a.: »Martin Scorsese« (Reihe film: 6); »Quentin Tarantino gegen die Nazis. Alles über INGLOURIOUS BASTERDS«; »Blödmaschinen. Die Fabrikation der Stupidität« (zusammen mit Markus Metz); »Tintin, und wie er die Welt sah. Fast alles über Tim, Struppi, Mühlenhof & den Rest des Universums«; »Sex-Fantasien in der Hightech-Welt« (3 Bände) und »Das zweite Leben des ›Dritten Reichs‹. (Post)nazismus und populäre Kultur« (3 Bände).

Ihr Link

0 0 0
Zurück