Sex und Subversion

19,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Oliver Demny / Martin Richling (Hg.)
Sex und Subversion
Pornofilme jenseits des Mainstreams
Deep Focus 11

192 Seiten, 156 Fotos
Paperback, 14,8 x 21 cm
Artikelnummer 978-3-86505-312-1
Erschienen im Oktober 2010

Porno ist überall. Seit der Allgegenwart pornografischer Filme im Internet, auf Multimedia-Playern und Schülerhandys haben Kulturpessimisten und besorgte Pädagogen eine »Pornografisierung der Gesellschaft« ausgemacht, gar von einer »Generation Porno« ist die Rede. Dabei wird stillschweigend vorausgesetzt, dass Pornografie stets billig, vulgär, frauenverachtend und ästhetisch minderwertig sei: Der Pornofilm ist nicht nur die kommerziell bedeutendste Filmgattung, sondern zugleich die am meisten verachtete. Allerdings bietet das Genre bei genauerem Hinsehen weit mehr, als das Gros seiner Produktionen vermuten lässt: Seit Beginn der Pornografie gibt es ihn, den anderen, den guten, den interessanten, den unterhaltsamen, den ästhetisch ansprechenden, gar den kritischen und subversiven Porno, der auf mehr als den Unterleib der ZuschauerInnen zielt und der die Grenzen zu Kunst und Spielfilm auf fantasievolle, ernste, humorvolle oder auch trashige Art überschreitet.

Die Autorinnen und Autoren dieses Sammelbandes beschreiben, huldigen, analysieren, bestaunen und sezieren Exemplare und Facetten dieser Spezies. Sie fahnden nach avantgardistischen Strömungen im Mainstream und nach neuen Moden des Genres. Sie nehmen dabei Diskussionen der Gender- und Porn-Studies auf und erörtern gesellschaftliche und kulturelle Verankerungen des pornografischen Films jenseits der Standardware.

Leseproben

Die Herausgeber

  • Oliver Demny, promovierter Soziologe mit den Arbeitsschwerpunkten (Anti)Rassismus, Sozialgeschichte und Sozialstrukturanalyse der USA, Visualität, Cultural Studies, Porn Studies, Auflösung von Zwangsbinaritäten. Desweiteren Filmfestorganisator von OpenEyes und Kampfsportler.
  • Martin Richling, Studium der Literatur-, Medien- und Kulturwissenschaften an der Phillipps-Universität in Marburg. Lebt und arbeitet zur Zeit als Filmjournalist, Rezensent, Lehrbeauftragter und Werbetexter in Berlin.

Interview

  • »Forschen und Hörensagen«: Telepolis-Interview mit Oliver Demny über die akademische Disziplin der Porn Studies und sein Buch Sex und Subversion

Pressestimmen

  • »Der Band schließt eine große Lücke. Bei aller Komplexität ist er eingängig geschrieben und empfiehlt sich damit als gelungene Einführung in das Genre.« (Splatting Image)
  • »Ein informatives Kuriositäten-Kuratorium.« (Reihesieben.de)
  • »Ein gelungenes Kompendium.« (Medienwissenschaft Rezensionen)
  • »Das Buch ist sowohl eine Kraftdemonstrationen der interdisziplinär fundierten, in Deutschland sich erst langsam fungierenden 'porn studies' als auch eine Reise ins Reich der Möglichkeiten Pornofilms – eine Bestandsaufnahme pornographischer Vielfalt.« (konkret)

Ihr Link

Das könnte Sie interessieren:

0 0 0
Zurück