Bruce Willis

16,90 EUR 9,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Annette Kilzer (Hg.)
Bruce Willis
film: 4
304 Seiten, 943 Fotos/Bildsequenzen
Paperback, 17 x 22 cm
Artikelnummer 978-3-929470-70-3
Erschienen im Juni 2000
Neu, Ladenpreis aufgehoben

Vom Barkeeper zum eigensinnigen Superstar in Hollywood: alles über »Bad Boy Bruce« und seine Filme.

Bruce Willis zählt zu den gefragtesten Stars in Hollywood. Mit den STIRB LANGSAM-Filmen stieß er in die erste Riege der Actiondarsteller vor, aber anders als vielen seiner Kollegen ist ihm eine gehörige Portion Selbstironie zu eigen: coole Sprüche, ein markantes Grinsen und ein ruppiger Charme sind seine Markenzeichen geworden. Und obwohl der ehemalige Lastwagenfahrer und Barkeeper heute einer der Großverdiener der Branche ist, war sich Bruce Willis nie zu schade, in Nebenrollen aufzutreten oder – unter Verzicht auf seine üblichen Millionengagen – in kleinen Produktionen mitzuwirken. Das Buch schildert seine außergewöhnliche Karriere von den Anfängen beim Fernsehen über seinen Durchbruch als Actionheld bis zu seinen erfolgreichen Versuchen, sich als Charakterdarsteller zu etablieren. Zudem beschreiben die Autor/innen Bruce Willis’ Rollen und kommentieren jeden seiner Filme, seine TV-Serien und Gastauftritte.

Die Herausgeberin

  • Annette Kilzer, geboren 1966. Filmkritiken unter anderem für tip, Berliner Zeitung, die tageszeitung, Splatting Image, lodown und Style & the Family Tunes. Zahlreiche filmanalytische und -historische Buchbeiträge, u.a. über Jack Arnold, Robert Mitchum, Jane Russell, Gregory Peck, Sophia Loren, Alain Delon, Jack Lemmon, Kim Novak, Shirley MacLaine. Mitbegründerin und -herausgeberin der Filmzeitschrift Gaffer. Ko-Autorin des Buches Das filmische Universum von Joel und Ethan Coen (1998) und Autorin von Til Schweiger – Vom bewegten Mann zum großen Bagarozy (2001). UK-Delegierte der Berlinale.
    Veröffentlichungen bei Bertz + Fischer: Bruce Willis (film: 4, Herausgeberin); Beiträge in Arthur Penn (film: 3), Alfred Hitchcock (film: 7), Stanley Kubrick (film: 8), Marlon Brando (film: 15) und New Hollywood 1967-1976. Trouble in Wonderland.
  • Mit Beiträgen von

  • Michael Althen, Lars-Olav Beier, Alexander Bickel, Marc Bodmer, Sven Fortmann, Fritz Göttler, Christoph Haas, Andrea Hanke, Andreas Georg Hesse, Sabine Horst, Rolf Peter Kahl, Annette Kilzer, Jürgen Laarmann, Anke Leweke, Helmut Merschmann, Gerhard Midding, Torsten Neumann, Katja Nicodemus, Milan Pavlovic, Lars Penning, Sathyan Ramesh, Tobias Remberg, Hans Schifferle, Frank Schnelle, Georg Seeßlen, Sebastian Selig, Marcus Stiglegger, Eckhard Vollmar, Sascha Westphal.

Pressestimmen

  • »Hohe Sachkompetenz, unverhohlene Zuneigung ... journalistische Solidität ... und sprachliche Eleganz« (film-dienst)
  • »Ein elegant editiertes Buch« (Film/Zoom)
  • »Ein detailreiches, mit bewundernswerter Akribie recherchiertes Porträt ... spannend und locker geschrieben ... exzellent bebildert« (epd Film)
  • »Wohltuende Ausnahme im oft zusammengepfuschten Star-Bio-Allerlei« (Cinema)
  • »Wer sich ausführlich mit dem Schauspieler Willis, seinem Werdegang und dem Geheimnis seines Erfolgs beschäftigen will, der kommt an dem Band nicht vorbei. Ganz im Gegensatz zu sonstigen Star-Büchern, die oft nur aus Worthülsen und vielen bunten Bildern bestehen, analysieren die Herausgeberin und rund zwei Dutzend renommierter Filmjournalisten das Phänomen Willis und jeden seiner Filme nach allen Regeln der Kritikerkunst. Danach ist man seine Fragen los und um eine Menge Einsichten und geglückter Formulierungen reicher.« (Buchjournal)

Ihr Link

Das könnte Sie interessieren:

0 0 0
Zurück