Was ist ein Hype?

14,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
C. Bernd Sucher (Hg.)
Was ist ein Hype?
120 Seiten, 19 Fotos
Paperback, 14,8 x 21 cm
Artikelnummer 978-3-86505-253-7
Erschienen im November 2017

TONI ERDMANN war ein überraschender und famoser Erfolg – weltweit. Der Film räumte auf zahllosen Festivals die ersten Preise ab, wurde für den Oscar nominiert und von der Kritik fast einhellig gefeiert. Was hatte die Regisseurin, Autorin und Mit-Produzentin Maren Ade richtig gemacht, oder anders gefragt: Wie kam es zu dem Hype, den der Film zweifelsohne auslöste?
In dem Buch versuchen fünf AutorInnen, diese Fragen zu beantworten. Zunächst erörtert Georg Seeßlen, was ein Hype überhaupt ist, was ihn auszeichnet und wie er zustande kommt. Philipp Bovermann, Sofia Glasl und Maximilian Sippenauer suchen anschließend nach dem Einfluss der Medien bei diesem Erfolgsprozess, und sie schauen auf die konkreten politischen und gesellschaftlichen Umstände, die den TONI ERDMANN-Hype verursachten. Nicht zuletzt geht es um das ästhetische Konzept des Films: Wie biedermeierlich ist die Story? Und wird die Kunde von der Komödie, über die ganz Cannes Tränen lachte, dem Stil des Films überhaupt gerecht? Abschließend verdeutlicht C. Bernd Sucher am Beispiel Heiner Müller, dass Hype immer gebunden ist an »the very present moment«. Interviews und eine Presseschau komplettieren dieses Buch.

Leseproben

Der Herausgeber

  • C. Bernd Sucher, geboren in Bitterfeld. Autor und Hochschullehrer. Bis 2003 verantwortlicher Redakteur für das Sprechtheater bei der »Süddeutschen Zeitung«, seit 1997 Professor an der Hochschule für Fernsehen und Film in München; Leiter des Ergänzungsstudiengangs »Theater-, Film- und Fernsehkritik« an der Theaterakademie August Everding in Kooperation mit der HFF München. Zahlreiche Buchpublikationen, Hörbücher. Eigene Fernsehsendung im Bayerischen Fernsehen. Mit seiner literarischen Vortragsreihe »Suchers Leidenschaften« tritt er in München auf.

Ihr Link

0 0 0
Zurück