Die 50 besten Horrorfilme

7,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Frank Schnelle / Andreas Thiemann
Die 50 besten Horrorfilme
... und die Blu-rays oder DVDs, die Sie haben müssen
152 Seiten, 152 Fotos
Paperback, 10,5 x 14,8 cm
Artikelnummer 978-3-86505-205-6
Erschienen im November 2010

In kompakter Form präsentiert der Band die Meilensteine und Meisterwerke des Horrorkinos: von den Stummfilmklassikern des deutschen Expressionismus über die frühen Hollywood-Legenden FRANKENSTEIN und DRACULA bis zu den ersten Psycho-Thrillern, vom Splatter-Kino der achtziger Jahre über moderne Independent-Schocker wie BLAIR WITCH PROJECT bis zu asiatischen Grusel-Glanzpunkten à la RINGU. Die Filmauswahl basiert dabei nicht auf dem persönlichen Geschmack der Autoren, vielmehr liegt ihr eine statistische Auswertung von über 50 Bestenlisten und Umfragen der letzten Jahre zugrunde: eine »Horrorliste aller Horrorlisten«. Ein nützlicher Service ergänzt den reichhaltig bebilderten Band: Zu jedem Film werden die jeweils besten DVD- und Blu-ray-Editionen empfohlen.

Leseproben

Die Autoren

  • Frank Schnelle, Jahrgang 1963, schreibt Kritiken, Essays und Bücher übers Kino und produziert selbst auch Filme – zuletzt eine DVD-Box mit Stefan Kaminskis Ring des Nibelungen. Er studierte Publizistik, Theaterwissenschaft und Germanistik an der FU Berlin, und arbeitete zunächst als freier Autor, Dozent an der FU Berlin und Redakteur bei den Festivals in München und Mannheim. Von 1997 bis 2010 war er Spielfilmredakteur und Redaktionsleiter bei Sat.1 sowie Programmplanungschef bei kabel eins. Er veröffentlichte Bücher unter anderem über John Carpenter, Clint Eastwood, David Fincher, BLADE RUNNER und Die 100 besten Filme aller Zeiten.
  • Andreas Thiemann (www.thiemann-text.de), Jahrgang 1964, studierte Nordamerikastudien, Publizistik und Geschichte. Von 1997 bis 2009 war er Redakteur und Leiter Publikationen in der Kommunikation des Senders Sat.1. Er arbeitet als freier Autor und beim Nachrichtensender N24; Er ist Ko-Autor des Bertz+Fischer-Buchs »Die 100 besten Filme aller Zeiten« sowie »Die 50 besten Horrorfilme« und arbeitete am Band »David Fincher« mit.

Pressestimmen

  • »Ein brauchbares Vademecum des Schreckens, das mit knackigen und klugen Kritiken auch an teilweise vergessene Meisterwerke des Genres erinnert.« (Darmstädter Echo)
  • »Für den Filmfan mit Offenheit für das verfemte Horrorgenre ist dieser Band die ideale Einkaufsliste: kompakt, prägnant und informativ.« (:Ikonen: Magazin)

Ihr Link

Das könnte Sie interessieren:

0 0 0
Zurück