DER WEISSE HAI revisited

19,90 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Wieland Schwanebeck (Hg.)
DER WEISSE HAI revisited
Steven Spielbergs JAWS und die Geburt eines amerikanischen Albtraums
Deep Focus 22

276 Seiten, 154 Fotos
Paperback, 14,8 x 21 cm
Artikelnummer 978-3-86505-325-1
Erschienen im Juni 2015

Steven Spielbergs JAWS zählt zu den erfolgreichsten und wichtigsten Werken der amerikanischen Filmgeschichte. Er weist noch Spuren des kritischen New-Hollywood-Kinos auf, markiert aber zugleich den Beginn der Ära der Sommer-Blockbuster. Damals wie heute funktioniert die Jagd auf den Weißen Hai als brillanter Unterhaltungsstoff und virtuos inszenierte Synthese aus Horror- und Abenteuerfilm (mit unübersehbaren Anleihen aus der christlichen Mythologie wie auch der amerikanischen Kulturgeschichte). Doch unter der Oberfläche dieses Films – der im wörtlichen Sinne in die Tiefe führt – lauern Paranoia, die Traumatisierung der US-Gesellschaft und die Krise der Männlichkeit. Das Buch versammelt Beiträge über die Produktionsgeschichte des Films, seine historische Bedeutung im US-Kino, die von ihm aufgegriffenen Genremuster und die Filmmusik; hinzu kommen vertiefende Interpretationen etwa aus genderkritischer, psychoanalytischer und politischer Perspektive.

Leseproben

Der Herausgeber

  • Wieland Schwanebeck ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur für Englische Literaturwissenschaft an der TU Dresden. Promotion zum Dr. phil. 2013 mit einer Arbeit über das Hochstaplermotiv im Werk von Patricia Highsmith. Er lehrt und forscht unter anderem in den Bereichen Gender Studies, Männlichkeitstheorie, Erzählwissenschaft, britische Filmgeschichte und Alfred Hitchcock. Zuletzt erschienen »Der flexible Mr. Ripley« (2014) und »Über Hochstapelei: Perspektiven auf eine kulturelle Praxis« (2014); zudem zahlreiche Beiträge in Sammelbänden, Buchreihen wie »Popular Culture and Philosophy« sowie Zeitschriften wie »Adaptation«, »Anglistik« oder »Literature/Film Quarterly«.

Pressestimmen

  • »Insgesamt wird eine große Vielfalt an interessanten Beiträgen geboten, die es ermöglichen, Jaws aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten.« (Sebastian Stoppe, Medienwisschaft Rezensionen)
  • »Für Herausgeber Wieland Schwanbeck ist JAWS ›Steven Spielbergs politischster Film‹, und er schubst mit seinem Buch seine Leser in ein ›Meer von Deutungen‹. Dort beäugt die deutschsprachige Filmwissenschaft alle denkbaren Aspekte des Erfolgsfilms.« (Jörg Budgereit, epd Film)
  • »In klug und klar verfassten Texten setzen sich die Beteiligten mit der Vieldeutigkeit des Films auseinander, in welcher Schwanebeck den Schlüssel zum Erfolg und zur Langlebigkeit des Jaws-Mythos sieht. Schön ist dabei, dass sich bei aller kritischen Analyse stets die Leidenschaft der Schreiber_innen für dieses einflussreiche Stück Kinohistorie erkennen lässt.« (kino-zeit.de).
  • Hans Helmut Prinzler.
  • Interviews/Texte

  • Interview mit Wieland Schwanebeck im Rahmen des Blockbeisser-Beitrags von Deutschlandradio Wissen am 17.6.2015.
  • Diverse Interview-Ausschnitte mit Wieland Schwanebeck gesammelt von der Uni Dresden.

Ihr Link

0 0 0
Zurück