Dario Argento

25,00 EUR

Ab 10 € in der BRD versandkostenfrei!
Michael Flintrop / Marcus Stiglegger (Hg.)
Dario Argento
Anatomie der Angst
Deep Focus 16

304 Seiten, 204 Fotos
Paperback, 14,8 x 21 cm
Artikelnummer 978-3-86505-319-0
Erschienen im August 2013

Unüberschaubare Räume, grelle Farben, schwarze Lederhandschuhe und blitzende Rasierklingen – wie kein zweiter Filmemacher arbeitet der Italiener Dario Argento seit seinem Debüt das geheimnis der schwarzen handschuhe (1969) an einer filmischen Anatomie der Angst. Seine ausgefeilten Inszenierungen des Albtraums im italienischen Giallo-Thriller wie auch im Gothic Horror brachte er mit seiner Trilogie der »Drei Mütter« (SUSPIRIA, INFERNO und MOTHER OF TEARS) zur Vollendung. Während seine ebenso bizarren wie faszinierenden Thriller PROFONDO ROSSO, TENEBRE und OPERA international schnell zu einflussreichen Kultfilmen wurden, ist mit ihnen in Deutschland eher eine tragische Zensurgeschichte verbunden.

Erstmals im deutschsprachigen Raum widmen sich in diesem reich bebilderten Buch eine Reihe von Argento-Kennern – darunter auch Filmemacher wie Dominik Graf und Jörg Buttgereit – dem facettenreichen Werk des Regisseurs: von seinen frühen Drehbüchern (SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD) über seine Produktionen (THE CHURCH) bis hin zu seinen aktuellsten Regie-Filmen GIALLO und DRACULA 3-D.

Leseproben

Die Herausgeber

  • Michael Flintrop promovierte zum filmhistorischen Thema »Der Action-Cop als populäres Filmgenre« und ist Mitveranstalter des CineStrange-Filmfestivals in Dresden, wo Dario Argento 2012 für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde.
  • Marcus Stiglegger, Dr. phil. habil., geb. 1971, lehrt Filmwissenschaft an der Universität Siegen. Zahlreiche Buchpublikationen und -beiträge über Filmästhetik, Filmgeschichte und Filmtheorie. Publikationen u.a.: »Sadiconazista – Sexualität und Faschismus im Film der siebziger Jahre bis heute« (St. Augustin 1999; 2. Aufl. 2000); »Terrorkino. Angst/Lust und Körperhorror« (Berlin 2010). Herausgeber von :Ikonen:. Schreibt regelmäßig für die Zeitschriften film-dienst, testcard und Splatting Image.

Pressestimmen

  • »Die überfällige Würdigung des visionären Regisseurs in Buchform, die kaum schöner und informativer hätte ausfallen können ... Eines der interessantesten deutschen Filmbücher des Jahres.« (dasfantastischemagazin.de)
  • »Dieses Buch öffnet den Blick in eine Albtraum-Welt. 33 Autorinnen und Autoren haben mitgearbeitet, mit spürbarer Leidenschaft und großer Sachkenntnis. [...] Viele, technisch hervorragende Abbildungen.« (Hans Helmut Prinzler: hhprinzler.de)
  • »Eine der wichtigsten und besten Filmbuch-Neuerscheinungen des Jahres. [...] Abgerundet durch eine ausführliche Filmo- und Bibliografie, ist diese Arbeit ein Filmbuch, wie es sein soll: enthusiastisch für sein Thema, kritisch in der Herangehensweise und erhellend für die Leser. Ein cinephiles Vergnügen!« (Neue Osnabrücker Zeitung)
  • »Die Aufsätze sind von einer spürbaren Begeisterung für ihren Gegenstand beseelt, die Lust macht, sich diesen Bildern noch einmal auszusetzen; alle, die suspiria oder inferno zum ersten Mal und auf einer angemessen dimensioniertejn Leinwand sehen dürfen, sind zu beneiden.« (ray 11/2013)
  • »Eine beachtliche wissenschaftliche Würdigung eines in Deutschland zu unrecht bisher stark marginalisierten ›auteur‹ des Horrorfilms« (Medienwissenschaft 3/2014)

Ihr Link

Das könnte Sie interessieren:

0 0 0
Zurück